„Startklar in die Zukunft“


Einmaliges Wetter beim TV Meppen Sommerfest

Am Sonntag den 3. Juli lud der TV Meppen 1912 e. V. zum großen Sommerfest ins Leichtathletik Stadion am Helter Damm ein. Die offene Veranstaltung richtete sich an alle aus Meppen und Umgebung. Ob Vereinsmitglied oder nicht, Groß oder Klein, Migrations- oder Flüchtlingshintergrund, das spielte dabei alles keine Rolle. Alle Interessierten sollten die Möglichkeit bekommen, einen unbeschwerten Sommertag zu genießen, sich in sicherer Umgebung austoben zu können und sämtliche Sportarten des Vereins kennenzulernen.

Im Rahmen des „Startklar in die Zukunft“-Programms wurden von 13:00 bis 18:00 Uhr deshalb jede Menge Sport, Spiel und Spaß geboten. In erster Linie wurden Kinder angesprochen, die in den letzten Jahren besonders unter dem Corona-bedingten Bewegungsmangel leiden mussten. Das Wetter spielte auch mit, sodass über den gesamten Tag verteilt rund 500 Besucher aus Meppen und Umgebung kamen.



Vielseitiges Programm

Während die Kinder zum Beispiel zwischen Hüpfburg und Spielemobil unterwegs waren, ließen sich die kleinsten Luftballontiere basteln oder tolle Motive schminken. Ein Highlight für die Älteren war die mobile Kletterwand vom KSB Emsland. Auch das Fußballdarts vom JAM, das Bungeerun und die Riesen-Hüpfschlange vom NBV-Sportmobil erfreuten sich großer Beliebtheit. Die Erwachsenen konnten sich bei einer Tasse Kaffee und Kuchen gemütlich austauschen. Zum Rahmenprogramm zählten nicht nur ein Eiswagen, kühle Getränke und Grill-Würstchen, sondern auch Jonas Egbers, der live seine Musik präsentierte.



Am Ende des Tages waren nicht nur die Kinder und Jugendlichen k. o., denn auch das Organisationsteam hatte mittlerweile viele Schritte und Kilometer gesammelt. An dieser Stelle möchte der TV Meppen noch einmal ausdrücklich allen freiwilligen Helfer gedankt, die im Vorfeld und vor allem während des Tages aktiv mitgewirkt und kräftig angepackt haben. Auch auf den regionalen Zusammenhalt war vollster Verlass, sodass der TV Meppen von vielen anderen Organisationen mit allem unterstützt wurde, was für eine solch gelungene Aktion gebraucht wurde.

Nicht zuletzt hat auch die Finanzspritze vom Landessportbund Niedersachen sowie dem Erlös vom Quiz „Bist du Meppen?“ ein solch umfangreiches Angebot überhaupt erst ermöglicht. Alle zusammen haben echtes Teamplay bewiesen und gezeigt, dass Sport gemeinsam stark macht - unabhängig von Herkunft, Alter, kulturellem Hintergrund oder sportlicher Neigung.